Über S/Y Sea of Joy (deutsch)

Willkommen an Bord der S/Y Sea of Joy

Auf diesen Seiten erfährst Du alles über unser Boot, eine Alubat Ovni 435

Callsign: OEX6720
MMSI: 203114200

aktuelle Törnberichte: https://soj.rupertnagler.com/

Wo ist die Sea of Joy aktuell? Position via AIS auf marineTraffic

socialMedia
Facebook: https://www.facebook.com/seaof.joy.7
Twitter: https://twitter.com/sailSoj

Homepage: https://soj.rupertnagler.com/

Skipper: Rupert Nagler, RYA/MCA Yachtmaster Ocean, Cert.No.4473
soj@idi.co.at
Handy Österreich: +43 650 2287001


Technische Daten Sea of Joy


Name des Bootes: S/Y Sea of Joy
Typ: Segelyacht
Material: Aluminium
Serienname: Ovni 435
Werft: Chantier Alubat, Frankreich
Baujahr: 2003
Länge: 12,90m
Breite: 4,22m
Max Tiefgang: 2,55m
Min Tiefgang: 0,75m
Wasserlinie: 10,59m
Masthöhe: 18,20m
3 Kabinen / 6 Kojen
Verdrängung leer: 10,3t
Bruttoraumzahl: 16,77
Krangewicht: 13,5t
Ballast: 3.600kg (innenliegend)
Segelfläche: 88m2
Wassertanks: 300L
Dieseltanks: 550L
Fäkalientank: 55L
Motor: Volvo Penta D2-55, 40,5 kW
Zulassung nach CE: Klasse A (weltweite Fahrt) für 8 Personen
Heimathafen: Wien / Österreich
Flagge: Österreich

Die "Sea of Joy" ist ein robustes Segelboot aus Aluminium mit Integralschwert vom Typ Alubat Ovni 435. Sie ist 13 m lang, 4,2 m breit und verdrängt über 10 t. Ihr Tiefgang beträgt normalerweise 2,6 m.

Bis zu 1 cm starke Aluminiumplatten in stabiler Knickspantausführung und 3,6 t Ballast sorgen für Stabilität und Sicherheit.
 

Als "Blue Water Edition" ist sie für Langfahrten ideal geeignet.

Sie wurde am 16.1.2004 mit Heimathafen Wien für den Fahrtenbereich 4 (weltweite Fahrt, CE-Norm "A") für 8 Personen zugelassen.

Mit ihrem gutmütigen Handling und ihrer hohen Variabilität ist sie nicht nur auf allen Ozeanen, sondern auch in Tidengewässern, flachen Buchten, Lagunen und Flüssen zu Hause: denn durch hydraulisches Hochklappen von Schwert und Ruder kann sie ihren Tiefgang auf flache 74 cm reduzieren und damit sogar am Strand trockenfallen.

Über Ovni und Alubat


Ovni ist der Name einer Serie von Aluminiumbooten, die die Werft Alubat in Frankreich baut.

Die Ovni wird in den Längen 34" bis 45" mit Achtercockpit gebaut.

Chantier Alubat ist eine auf den Bau von Aluminiumyachten spezialisierte Werft im traditionsreichen Les Sables D`Olonne am Atlantik. Das oft rauhe Wetter der Biskaya fordert neben seemännischem Können vor allem stabile und sturmtaugliche Boote.

Durch Verwendung von hochfesten seewasserbeständigen Aluminium und der erprobten Bauweise, gelten diese Boote als äußerst robust und haben Ihrem Ruf auch in vielen Stürmen unter Beweis gestellt. Dank der moderenen Fertigungsmethoden und CE-Normierung haben die Yachten die CE-Klassifizierung "A" (zugelassen für weltweite Fahrt).

Ovnis werden auf Eignerbestellung einzeln handgefertigt und als Semi-Custom Yachten ausgeliefert. Vorteil der Kleinserie ist hierbei die bewährte Technik und der stabile Werterhalt der Schiffe.




Die "Sea of Joy" war auf der "Paris Boat Show" im Dezember 2003 und auf der "Boot 2004" in Düsseldorf ausgestellt.

Im Februar 2004 wurde sie in Portoroz, Slowenien zu Wasser gelassen.

 

 

Die Ausstattung

Eine klappbare Sprayhood und ein großes Bimini schützen vor Sonne und Regen. In kalten Revieren sorgt eine Diesel-Umluftheizung für wohlige Wärme. Eine große seewassergekühlte Kühltruhe und ein zweiflammiger Gasherd mit Backrohr ermöglichen ausgereifte kulinarische Genüsse. 4+1 Batterien, Solarzellen, ein Windgenerator und eine Seewasser-Entsalzungsanlage machen sie unabhängig. Sie verfügt über Wassertanks mit 300 L und einen Warmwasserboiler.

Die Dieseltanks fassen zusammen 550 L. Ein Dieselmotor von Volvo-Penta mit 55 PS verbraucht etwa 2,7 L pro Stunde und sorgt mit einer rechtsdrehenden MaxProp Schraube für eine Reisegeschwindigkeit von über 6 kn. Damit kann sie notfalls unter Motor eine Distanz von 1200 Seemeilen überbrücken.

Lieber fährt die "Sea of Joy" aber natürlich unter Segel: Am 18m hohen Mast hat sie mit Rollgenua und durchgelattetem Großsegel mit 3 Reffs eine Segelfläche von 88 m2. Dazu kommt noch ein Kuttersegel und ein asymmetrischer Spinnaker mit 108 m2. Wenn sie dann vor dem Wind ins Surfen kommt, sind über 10kn keine Hexerei. Ein 30 kg schwerer Bügelanker mit 100 m Ankerkette an der elektrischen Ankerwinsch vorne und ein Heckanker mit 25 kg sorgen für sicheren Halt auf allen Ankerplätzen. Mit dem Zodiac-Beiboot mit fixem Rumpf und einem elektrischen Torqeedo 1103 Außenbordmotor kommt die Crew überall umweltfreundlich an Land.

Eine mechanische Radsteuerung und ein großer Schiffskompass steuern sie zuverlässig. Dabei unterstützt professionelle Navigationselektronik mit Autopilot, GPS, Radar und Chartplotter von Simrad. Natürlich verfügt die „Sea of Joy“ über mehr als die vorgeschriebenen Sicherheitsausrüstung: Rettungsinsel, automatische Schwimmwesten, Sicherungsleinen, Signalraketen, Leuchtbojen, Rettungsreifen, Notpinne, Treibanker, GMDSS-Funkgerät, EPIRB COSPAS-SARSAT Notsender mit integriertem GPS.

Hier finden Sie alle Ausstattungsdetails als pdf

So sieht die Sea of Joy innen aus:




 Mit 3 Kabinen und 2 Waschräumen mit Toiletten und Duschen bietet sie für 6 Personen reichlich Platz.

 

 

Warmes Ulmenholz und eine Akantara-Polsterung schaffen eine angenehme Atmosphäre im geräumigen Salon.





 

 

 

 

 

2 geräumige Gästekabinen mit je 2 Kojen, Kästen und viel Stauraum








 

 

Essgruppe für 6-8 Personen,
dahinter Navigationstisch


 

 

 

 

 

 

 

Pantry mit 2 flammigem Gasherd und Backrohr,
energiesparender Kühlschrank, von oben zu öffnen, wassergekühlt


 

 

 

 

 

 

 

Eigenerkabine mit 2 Kojen,
darunter Wassermacher

 

 

 

 

 

 

 

 

No comments:

Post a Comment